No 08/2012

Trotz des weniger erfreulichen Eintrags in unserer Historie gehen die Aufnahmen fürs neue Album gut voran. Wir hatten ja berichtet, dass wir uns überlegen, wie wir den Bass aufnehmen. Durch Alex’ Weggang ist nun natürlich alles anders gekommen.

Zwar wussten wir nicht gleich, wie es hinsichtlich der Besetzung weitergehen sollte (die Frage ist mittlerweile aber auch gelöst), trotzdem war klar, dass wir mit dem Album unbedingt zügig weitermachen. Daher hat der Max seinen alten 4-Seiter Epiphone-Bass rausgekramt, neu besaitet und für die Recordings fit gemacht. Zum Equipment in Kürze mehr. Jedenfalls sind die 11 Songs gerade mal in 3 Sessions eingespielt worden – 2 davon an aufeinanderfolgenden Tage…Max’ Finger, die ja eigentlich nur zarte Gitarrensaiten gewöhnt sind, sahen danach eher aus wie roter Presssack sauer. Aber fett isses geworden.

Mittlerweile sitzen wir an den Gitarren vom Patrick und auch hier sind schon 6 der 11 Songs auf Platte gebannt. Was uns enorm beim Recording hilft ist unser neuer (alter) Kühlschrank. Er macht einfach gutes Klima.

Mit dem Phips wurde vor einiger Zeit gewettet, dass das Album noch im November released wird. Naja. Schau mer mal. Wir tun alles dafür, den Kasten Bier, um den es dabei ging, zu bekommen.