Monthly Archives: March 2012

No 04/2012

So die Herren. Die erste Hürde – na eigentlich die zweite – wäre genommen. Nach den Drums sind nun sämtliche Rhythmusgitarren vom Max erstmal im Kasten. Insgesamt ging das doch schneller jetzt, weil man a) im neuen Proberaum konzentriert und ungestört recorden kann und b) sich die Songanzahl im Vergleich zum geplanten Doppelalbum wie gesagt fast halbiert hat.

Für die Recording-Interessierten planen wir in Zukunft den ein oder ander Tech-Post, damit Ihr sehen könnt wie wir so arbeiten. Die erwähnten Gitarren jetzt wurden klassisch mit einem SM57 an einer 1 x 12 (Eminence “The Govenor”) über einen ART MPA-Gold Tube Preamp aufgenommen. Als Amp kam zwar auch ein Randall V2 zum Einsatz – allerdings nur für die cleanen Parts (!). Was als Hauptamp fungierte lässt sich eigentlich nur in Wort UND BILD beschreiben, daher vertagen wir das zum jetzigen Zeitpunkt…

Hört sich doch alles gut an! Demnächst wirds also aller Voraussicht nach mit dem Tieftöner weitergehen.  Sobald da mal ein paar Spuren auf HD gebannt sind, sollten sich doch ein paar Roughmixes posten lassen. HAHA!

No 03/2012

Wir haben ja schon ein paar Details über das neue Album, an dem wir seit langer Zeit arbeiten, verlauten lassen. Ursprünglich wollten wir ja ein Doppelalbum machen, für 18 Songs war das Schlagzeug schon aufgenommen, Gitarrenarbeit wurde fleissig auf Festplatte gebannt und so weiter. Letztenendes haben wir nun einen Cut gemacht und beschlossen, den Umfang ein wenig zu reduzieren.

18 Songs in der Freizeit neben der Arbeit und dem Alltag in einer Qualität aufzunehmem, die unseren selbst gestecken, vielleicht etwas hohen, Anforderungen entspricht, ist kein Zuckerschlecken. Mit dem neuen Raum haben sich gleichzeitig aber andere, bessere Rahmenbedingungen ergeben. Insofern wurde die bisher schon aufgenommene Gitarrenarbeit erstmal deleted und neu begonnen. Das hat sich gelohnt, wirft uns zeitmäßig aber gleichzeitig zurück.

Wie oben schon angeklungen ist, haben wir einvernehmlich beschlossen, das ganze Unterfangen zu splitten. Daher wird es 2012 ein einfaches Album mit voraussichtlich 11 Songs geben. Das Tracking wird sich aus bekannten Songs, wie z. B. Change in Colour oder Pistol Grip Promise, und ein paar neuen Nummern zusammensetzen. Den Rest der bereits 18 recordeten Songs werden wir zurückstellen und dann später in Angriff nehmen.

Definitv wird es also 2012 ein neues Album geben und wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass das recht zeitnah geschieht. Updates gibt es immer hier zu lesen/hören.

No 02/2012

Episode 1: Neuer Raum, neues Glück

Im vergangenen Jahr haben wir unseren langjährigen und geliebten Proberaum in Eichenau verlassen und uns nach etwas Neuem umgesehen. Klingt jetzt nicht nach einer übermäßig schweren Aufgabe, war es aber eigentlich schon. Zum einen hingen wir natürlich recht an unserem bisherigen Raum – 7 Jahre Probenalltag und 3,5 Alben (Demo 04, The Meltdown Protocols, Recorder, Unplugged-Seite von Livewire) lassen uns mit herzerwärmendem Blick rückwärts schauen. Zum anderen ist die Suche nach einem zeitlich flexiblen und kostengünstigen Proberaum, der größer als 10 m² ist, in München ziemlich aufwändig. Naja, kennt man ja von der Wohnungssuche.

Nun aber sind wir in einem neuen Keller heimisch geworden. Seit Mitte letzten Jahres haben wir hier unser Quartier bezogen. Allerdings war auch das mit richtig Aufwand verbunden, mussten wir doch heftig viel tun für Schallschutz und Akustik. Alles umzuziehen hat auch noch gedauert aber mittlerweils ist alles an seinem Platz und der Max hat auch sein Recording-Eck bekommen. An dem er momentan fleißig werkelt. Aber dazu wann anders…Wir teilen uns den neuen Raum mit den Jungs von CRAZY TRAIN – jaaa, die tun auch noch!

Alles in allem hat uns das einen Haufen Zeit und Geld gekostet. Fast 3 Monate haben wir nicht mehr proben können. Seit November ist aber wieder alles beim alten und wir lärmen in der Regel einmal die Woche…